Projektübersicht

Die Bergwacht Bayreuth hat aus eigenen Mitteln ein sogenanntes ATV (All terrain vehicle) beschafft und plant, dieses nun noch zu einem vollwertigem Einsatzfahrzeug für unwegsames Gelände aus- und umzubauen.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Bergwacht, ATV, Bergrettung, Bergwacht Bayreuth
Finanzierungs­zeitraum: 27.12.2018 07:34 Uhr - 27.03.2019 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: bis zur Sommersaison 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Einsatzanforderungen für die Bayreuther Bergwacht haben sich in den vergangenen Jahren erheblich verändert. Mit dem vorhandenen Motorschlitten können zwar die herkömmlichen Pisteneinsätze gut abgearbeitet werden.
Die Zahlen zeigen aber, dass die Bayreuther Bergretter mehr und mehr in den Sommermonaten zu Unfällen auf der Downhillstrecke, verunglückten Wanderern, Forstunfällen oder auch Vermisstensuchen ausrücken müssen.
Dazu fehlt das passende Einsatzfahrzeug, um schnell und effizient Hilfe leisten zu können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist die schnelle und professionelle, aber rein ehrenamtliche, Bergrettung am Ochsenkopf und im Bayreuther Umland durch die Beschaffung eines geeigneten Einsatzfahrzeuges für unwegsames Gelände maßgeblich zu verbessern.
Die Hilfe für verunglückte Mountainbiker, Wanderer und alle im Gelände Hilfe suchenden soll schneller zum Einsatzort kommen und der Abtransport von Verletzten verbessert werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil die Hilfe jedem zu Gute kommen kann, der im Gelände Sport treibt oder seine Freizeit verbringt und dabei auch einmal Hilfe benötigen kann.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Einsatzfahrzeug wurde bereits gebraucht beschafft. Es sind aber mehrere Reparaturen und Instandsetzungen erforderlich.

Zudem muss das Fahrzeug mit einer Sondersignalanlage und entsprechendem Aufbau für den Transport von Notfallausrüstung versehen werden.

Außerdem soll dazu noch ein Anhänger für den Patiententransport beschafft werden.

Dafür sind weitere finanzielle Mittel erforderlich.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Bergwacht Bayreuth im Bayerischen Roten Kreuz.