Projektübersicht

Die Flutlichtanlage des ASV stammt aus dem Jahre 1990. Die Lichtqualität der alten Quecksilberdampflampen (seit 2015 mit Verkaufsverbot!) ist für einen funktionierenden Sportbetrieb nicht mehr ausreichend und auch energieintensiv.

Wir möchten deshalb unseren Trainingsplatz um zwei weitere Flutlichtmasten erweitern und gleichzeitig auf energiesparende LED-Lampen umrüsten.

Kategorie: Sport
Stichworte: Flutlicht, Fußball, Nemmersdorf, ASV, LED
Finanzierungs­zeitraum: 13.08.2018 14:11 Uhr - 11.11.2018 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Lichtausbeute der beiden Flutlichtmasten auf dem ASV-Trainingsplatz genügt schon lange nicht mehr der Empfehlung für eine taghelle Ausleuchtung von Sportplätzen (75 LUX).
Die aktuell schlechte und unterschiedliche Lichtqualität von nur 0-30 LUX erzeugt starke Hell/Dunkel-Effekte mit Schattenbildung. Dies wirkt im Trainingsablauf sehr störend und lässt viele Übungen nur eingeschränkt durchführen.

Für die verwendeten und kurzlebigen Quecksilberdampflampen besteht seit 2015 aus Umweltschutzgründen ein Verkaufsverbot!

Künftig sollen 4 Masten mit je 6 LED-Lampen eine Mindestleistung von 75 LUX erzeugen. Dadurch wird eine blendfreie und gleichmäßige Lichtausbeute am gesamten Platz ohne Streuverluste erreicht.

LED-Lampen sind die energieeffizienteste Lösung mit exzellenter Wirksamkeit und langer Lebensdauer. Gegenüber den alten Lampen steht sofort die volle Leuchtkraft ohne lange energieintensive Aufwärmzeit zur Verfügung.

Durch die Modernisierung können wir auch ein klein wenig zum Schutz unserer Umwelt und des Klimas beitragen. Im ASV-Sportheim haben wir bereits auf moderne LED-Beleuchtung umgestellt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Den Jugend- und Seniorenmannschaften des ASV Nemmersdorf und der JFG Fichtelgebirge wollen wir dauerhaft bestmögliche Trainingsbedingungen auf dem gesamten Platz ermöglichen. Bei optimalem Licht wird auch die Verletzungsgefahr minimiert.

Jetzt wollen wir die Chance auf eine nachhaltige Verbesserung nutzen und für Fußballer jeden Alters von den Bambinis bis zur Altliga durch die Flutlichterweiterung jedes Training wieder zum Erlebnis machen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Was den ASV seit jeher auszeichnet ist der starke Zusammenhalt und eine prima Kameradschaft, wie man beides nur noch selten findet.

Mit viel Engagement und Herzblut beweisen wir immer wieder, dass sich auch große Projekte realisieren lassen.

Zuletzt war dies der gelungene Sportheimanbau inkl. Dachsanierung. Die vielen Helfer haben in unzähligen Stunden und mit enormem Engagement ein echtes Schmuckstück geschaffen.

Auch das aktuelle Projekt wurde intensiv geplant und sicher kalkuliert, damit der finanzielle Aufwand für den Verein überschaubar und tragbar bleibt. Entsprechende Eigenleistungen (Gräben ziehen, Leitungen verlegen, Fundamente setzen..) sind natürlich eingeplant.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die wesentlichen Kosten des Projektes sind durch verschiedene Zuschüsse und Fördermittel (Verband, Stadt, Kreis, Bund) gesichert. Trotzdem wird der ASV noch ca. 12.000,- Euro selbst aufbringen müssen. Durch das Crowdfunding möchten wir unseren Eigenanteil so weit wie möglich reduzieren.

Jeder gespendete und somit ersparte Euro bringt dem Verein mehr Handlungsspielraum im laufenden Sportbetrieb, für die Jugendarbeit, bei Anschaffungen oder bei der Pflege der vereinseigenen Anlagen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der gesamte ASV Nemmersdorf. In der letzten Hauptversammlung wurde die Maßnahme von den Mitgliedern einstimmig beschlossen.