Projektübersicht

Mit dem Bildungsprojekt "Ausbildung zum Herzensretter" möchte der Malteser Hilfsdienst e.V. Bayreuth in Zusammenarbeit mit der Mittelschule Bayreuth-Altstadt, der Mittelschule Bayreuth-St. Georgen, der Albert-Schweitzer-Mittelschule und der Privaten Montessori-Schule Bayreuth rund 180 Schüler/innen der 7. Jahrgangsstufe grundlegende Kompetenzen der Herzdruckmassage praktisch nahebringen. Hierzu kommen die pädagogisch geschulten Trainer/innen der Malteser an die jeweilige Schule.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Reanimation, Erste Hilfe, Herzensretter, Mittelschule, Herz-Lungen-Wiederbelebung
Finanzierungs­zeitraum: 01.12.2020 16:20 Uhr - 28.02.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: April bis Juli 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Bildungsprojekt "Herzensretter" der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (DRK, MHD, JUH, ASB, DLRG) vermittelt Schüler/innen ab der 7. Jahrgangsstufe in drei verschiedenen Modulen (Bronze, Silber, Gold) Kompetenzen zur Herz-Lungen-Wiederbelebung.
In den 90-minütigen Kursen erlernen max. 12 Schüler/innen unter Anleitung unserer pädagogisch qualifizierten Trainer/innen das Auffindschema bei einer von einem Notfall betroffenen Person. Im Modul Bronze lernen sie weiterhin das richtige Absetzen des Notrufs und üben praktisch die Herzdruckmassage an der Übungspuppe.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Bei einem Herz-Kreislaufstillstand zählt jede Sekunde. Schätzungen zufolge könnten in Deutschland jährlich ca. 10.000 Menschen gerettet werden, wenn mehr Laien vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes mit der Reanimation beginnen würden.
Hintergrund des Bildungsprojektes "Herzensretter" ist die im Vergleich zu anderen europäischen Ländern immer noch sehr geringe Anzahl motivierter und ausgebildeter Ersthelfer/innen, die im Notfall beherzt zupacken. Durch die im Idealfall im Laufe des Schullebens dreimal (Bronze, Silber, Gold) vermittelten und sich steigernden Maßnahmen zur Reanimation soll die Kompetenz und die Motivation zum Helfen im Notfall schon im Jugendalter gelegt werden.
Die Ausbildung zum "Herzensretter" beginnt in der 7. Jahrgangstufe mit dem Modul Bronze. An den drei Bayreuther Mittelschulen sowie an der Montessori-Schule Bayreuth sollen hierzu im laufenden Schuljahr rund 180 Schüler/innen unterrichtet werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Jede Person kann unvermittelt von einem lebensbedrohlichen Notfall betroffen sein. Erste Hilfe zu erlernen, hat für die Schüler/innen absoluten Praxisbezug, erfolgt unabhängig schulischer Noten und steigert das Selbstvertrauen. Nicht zuletzt macht es stolz und man gewinnt Freu(n)de am Helfen.
Damit alle Schüler/innen an dieser Ausbildung zum "Herzensretter" teilnehmen können, soll sie kostenlos - aber hoffentlich nicht umsonst - angeboten werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sollte die Finanzierung zustande kommen, werden alle anfallenden Kosten, die von den Schüler/innen bzw. den Schulen zu tragen wären, übernommen. Hierzu zählen z. B. die Kosten für die Bereitstellung, Desinfektion und Wartung der Übungspuppen und -masken zur Reanimation und die Ausstellung und Archivierung eines individuellen Herzensretter-Ausweises pro Schüler/in.
Bei einer Überfinanzierung werden die Gelder für das kommende Schuljahr 2021/22 geparkt und dienen dann als Grundlage für die Ausbildung der Schüler/innen zum "Herzensretter" im Modul Silber.

Wer steht hinter dem Projekt?

Stadtbeauftragte Malteser Hilfsdienst e.V. Bayreuth: Angela Danner
Schulleiter Mittelschule Bayreuth-Altstadt: Robert Eitler
Schulleiter Mittelschule Bayreuth-St. Georgen: Robert Koch
Schulleiter Albert-Schweitzer-Mittelschule Bayreuth: Ulrich Zahn
Schulleiter Priv. Montessori-Schule Bayreuth: Norman Greulich