Projektübersicht

我々は早急に新しいマットを必要とします oder in deutscher Sprache: "Wir brauchen dringend neue Judomatten!"

Eine solche Anschaffung ist für jeden Verein eine finanzielle "Großbaustelle", noch dazu wo die Zuschüsse für Großgeräte seitens der Verbände nicht mehr wie früher fließen.
Wir wollen vom PTSV Hof e.V. nicht nur fordern, sondern uns selbst engagiert einbringen. Ganz nach dem Judoprinzip: "Durch gegenseitiges Helfen zum beiderseitigen Wohlergehen".
Und da kommt dieses Projekt gerade zur rechten Zeit

Kategorie: Sport
Stichworte: PTSV Hof e.V./Judo, Ju-Jutsu, Judo-Hof, Judo, Judomatten
Finanzierungs­zeitraum: 15.02.2016 07:39 Uhr - 16.05.2016 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Ca. 4 Wochen.

Worum geht es in diesem Projekt?

Es geht um die dringend notwendige Neuanschaffung von 144 qm Judomatten!
Warum?
Aufgeplatzte, eingerissene und sonst beschädigte Judomatten stellen eine Verletzungsquelle für unsere Judoka dar. Hinzu kommt, dass Matten mit überklebten Beschädigungen bei Wettkämpfen nicht aufgelegt werden dürfen.
So kommen wir nicht umhin, zahlreiche unbrauchbar gewordene Matten, nach immerhin über 15 Jahren "Dauergebrauch" zu ersetzen.
Bei wirklich großen Judovereinen halten die Matten noch viel länger. Das liegt daran, dass diese Vereine über eine eigene Judo-Trainingshalle (Dojo) verfügen. Die Matten werden einmal verlegt und bleiben dann liegen.
Wir trainieren in einer städtischen Turnhalle und darüber sind wir selbstverständlich froh und dankbar. Allerdings bedeutet das, vor jedem Training die Mattenfläche aufzubauen. Diese Aufgaben müssen unsere kleinsten Judoka übernehmen, weil sie zeitlich stets mit dem Training beginnen. Und da kann eine Matte schon mal richtig schwer werden und aus den Händen rutschen.
Nach Trainingsende am späten Abend müssen alle Matten auch wieder abgebaut werden.
Wir trainieren an fünf Tagen in der Woche und so müssen die Matten immerhin 10 x pro Woche transportiert, ausgelegt und wieder aufgestapelt werden. Hinzu kommen noch zahlreiche Wochenendtermine für Lehrgänge, Wettkämpfe, Trainingslager und auch Präsentationen, wo die Matten dann auch schon mal auf LKW´s verladen werden müssen.
Über die vielen Jahre hinweg ist das schon eine extreme Materialbeanspruchung.

Durch die geplante Neuanschaffung werden den Sportlern wieder die gewohnten optimalen Trainingsbedingungen geboten. Darüber hinaus erhält sich die Judoabteilung auch ihren überaus positiven Ruf als "perfekter Turnierausrichter". Und das nicht nur bayernweit! Wenn man sieht, wieviele Judoka aus anderen Bundesländern zu den großen Judoturnieren nach Hof reisen, ist das immer wieder eine tolle Bestätigung der hier geleisteten ehrenamtlichen Arbeit.



Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das große Ziel ist die Neuanschaffung von insgesamt 144 qm Judomatten. Das entspricht einer Mattenfläche von 12 m x 12 m.

Nutznießer davon sind mehr als 200 aktive Hofer Sportler aus dem Judo- und Ju-Jutsu-Lager. Von den Vorschulkindern bis hin in den Erwachsenenbereich und von den Freizeit- und Breitensportlern bis hin zum Wettkampfsport und Ligabetrieb.


Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil eigentlich jedes ehrenamtliche Engagement, egal ob im sozialen, kulturellen oder wie hier im sportlichen Bereich, Unterstützung verdient.
Gerade in der heutigen Zeit kommt dem Sport und der Bewegung allgemein eine ganz besondere Bedeutung zu. Und neben der körperlichen Ertüchtigung, dem Spaß und der Freude am Sport, bietet gerade unsere Sportart JUDO noch viele weitere wertvolle Elemente. Ich denke hier wieder an das "gegenseitige Helfen", das Verantwortungsgefühl für meinen Judopartner. Und darüber hinaus trägt unsere Judo-Etikette ganz entscheidend zur Persönlichkeitsentwicklung bei, auch wenn das unsere kleinen Judoka erst viel später selbst erkennen werden.
Judo ist also nicht nur Sport, Judo ist auch eine Philosophie.


Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach erfolgreicher Finanzierung werden umgehend die Judomatten bestellt. Nach deren Lieferung erfolgt die Aussonderung der unbrauchbar gewordenen Teile und natürlich die Einlösung der Dankeschöns.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter diesem Projekt steht die komplette Abteilung Judo / Ju-Jutsu und ebenso die gesamte Führungsriege des PTSV Hof e.V.

Viele weitere Informationen über unseren Judo- und Ju-Jutsu-Sport in Hof finden Sie unter:
www.judo-hof.de

Details über unseren Gesamtverein, dem PTSV Hof e.V., mit seinen 20 Sportabteilungen, finden sich unter:
www.ptsv-hof.de