Projektübersicht

Anschaffung eines Rasentraktors für die ehrenamtliche Pflege des 20.000 qm großen Natur- und Erlebnisgarten des Naturhofs Faßmannsreuther Erde und der dazu passenden Unterstellhütte.

Kategorie: Umweltschutz

Stichworte: Naturhof, Umweltbildung, Natur, Kräutergarten, Faßmannsreuth

Finanzierungszeitraum 02.05.2017 07:31 Uhr - 15.08.2017 00:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Der 20.000 qm großem Natur- und Erlebnisgarten im Naturhof macht natürlich viel Arbeit – von den ganz normalen „Routinearbeiten“ wie Unkrautjäten, Sträucher pflegen, Teich pflegen, Kräuter ernten, und, und und …...... bis zu den Mäharbeiten. Das meiste wird von Mitgliedern ehrenamtlich geleistet. Die Mäharbeiten hat uns bisher jemand mit seinem eigenen Rasenmäher gegen Bezahlung gemacht. Er kann das jetzt nicht mehr für uns machen.
Da wir unseren Wiesenschnitt zum Mulchen der Beete verwenden, müssen wir das Mähen und das Mulchen miteinander koordinieren. Das war bisher nicht so einfach, weil unser „Mähmanager“ erst nach seiner Arbeit oder am Wochenende mähen konnte. Und wenn dann das Wetter gerade nicht gepasst hat, wurde es schwierig.
Mit einem eigenen Rasentraktor können wir die Mäharbeiten auch ehrenamtlich leisten und wir könnten damit auch das Mähen und Mulchen besser aufeinander abstimmen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Seit über elf Jahren gibt es den Naturhof in Faßmannsreuth. Dort kann der Mensch wieder in eine Beziehung zur Natur kommen und lernen, wie wichtig es ist, die Schöpfung zu bewahren - und warum sich ein nachhaltiger Umweltschutz für Mensch und Natur lohnt. Unmittelbare Erfahrungen und Bildungsangebote sollen die Besucher zu einem bewussteren Umgang mit seiner Umwelt, der Natur und den Mitmenschen anregen. Etwa 3.000 Besucher - vor allem viele Kindergruppen aus Kindergärten und Schulen - kommen jährlich in den Naturhof, die lokalen und überregionalen Medien berichten ständig über unsere gemeinnützigen Aktivitäten – und unser Verein hat für seine Arbeit Auszeichnungen und Umweltpreise erhalten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir versuchen unsere laufenden Kosten über ehrenamtliche Arbeit, Mitgliedsbeiträge, Einnahmen aus Veranstaltungen und Verkäufe unserer KräuterWaren zu finanzieren. Trotzdem sind wir – vor allem bei Investitionen – auch auf Spenden und Zuschüsse angewiesen.
Deshalb bitten wir für die Anschaffung des Rasentraktors um Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Rasentraktor und die dazu passende Unterstellhütte werden angeschafft.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Förderverein Faßmannsreuther Erde e.V..
Wir vom Vorstand:
1.Vorsitzende Sabine Böhm
2.Vorsitzende Karin Raithel
Schriftführerin Gudrun Kathan
Kassier Helmut Schörner
Wir vom Beirat:
Gerlinde Franz, Susanne Ruza, Christine Lehmann, Melanie Müller-Winterling, Horst Glaser, Andreas Raithel, Thea Pegios
Und die weiteren 155 MItglieder des Vereins