Projektübersicht

Seit nunmehr fast 50 Jahren besteht das Galeriehaus im Herzen Hofs in seiner heutigen Form.
Das Haus zog Kreative aus ganz Franken und die damals in Hof stationierten amerikanischen Soldaten gleichermaßen an. Auch Heinz Badewitz gehörte zu den Stammgästen des Galeriehauses und war enger Freund des 2016 verstorbenen Wirts Werner Weinelt. In der gemeinsamen Jazzband kam die Idee auf, ein kleines Filmfestival auf die Beine zu stellen. Der Rest ist mittlerweile Geschichte.

Kategorie: Kultur

Stichworte: Galeriehaus, Filmtage, Weinelt

Finanzierungszeitraum 22.10.2017 13:02 Uhr - 19.01.2018 20:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Bis heute ist das Galeriehaus das Vereinslokal des Cine Center Hof e.V.. Wir möchten als Organisationsverein der Hofer Filmtage unseren Geburtsort in Weinelts Tradition fortführen. Bildender und darstellender Kunst, Musik und Literatur soll an diesem einzigartigen Ort auch weiterhin Raum gegeben werden können. Hierfür konnten wir mit Michael Böhm einen engen Vertrauten von Werner Weinelt als Wirt gewinnen.
Uns, ist viel daran gelegen, das galeriehaus auch weiterhin als kulturelle Instanz und im Geiste der Filmtage-Tradition zu erhalten. Deshalb möchten wir das günstig zum Verkauf stehende Gebäude erwerben und partiell renovieren.
Dafür benötigen wir Ihre Hilfe.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten den Entstehungsort der Internationalen Hofer Filmtage erhalten und in die Zukunft führen. Kulturell Interessierte können uns helfen, das Gebäude zu erwerben und die in die Jahre gekommene technische Einrichtung auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen ohne den eigentlichen Charme des Hauses zu zerstören. Um kleine Mahlzeiten anzubieten benötigen wir eine neue und vor allem den gastronomischen Vorschriften entsprechende Küche. Auch das Stromsystem und die sanitären Einrichtungen benötigen dringend eine Modernisierung. Weiterhin bestehen Ideen eines Außenbereiches.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Galeriehaus und sein Angebot sind in der Region einzigartig. Nicht nur Vernissagen und Konzerte, sondern auch der geschichtsträchtige Flair müssen unserer Ansicht nach erhalten bleiben. Fernab vom Mainstream besteht hier die Möglichkeit, Kunstschaffenden eine Plattform und Kunstinteressierten einen Treffpunkt zu bieten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird das Gebäude zunächst erworben. Sanitäre Einrichtung, Küche und Stromleitungen werden modernisiert. Der weitere Betrieb ist zunächst gesichert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wurde vom Cine Center Hof e.V. ins Leben gerufen. Der Organisationsverein der Hofer Filmtage mit seinen beiden Vorsitzenden Ana Radica und Andreas Walter möchte das Andenken der Gründungsväter und langjährigen Begleiter der Hofer Filmtage - Heinz Badewitz und Werner Weinelt - in die Zukunft führen.